Gen-Saatgut – Nigeria wehrt sich

Monsanto-Saatgut soll nicht auf nigerianische Äcker. Bürgerinitiativen stellen sich quer. Und das mit gutem Grund, wie z.B. die Erfahrungen in Brasilen mit Gen-Saatgut anderer Hersteller zeigen.

Auch die der Ausstieg des Nachbarlandes Burkina Faso aus der Monsanto-Produktpalette alarmierte die Nigerianer.

Das von Monsanto patentierte „Bt Cotton“ ist zwar resistent gegen Schädlinge und mit dem Einsatz des neuen Saatguts stiegen die Erträge. Doch die Qualität der geernteten Baumwolle fiel deutlich geringer aus. Die Bauern mussten ihre Ware zu entsprechend geringeren Preisen abgeben und erlitten unter dem Strich Einbußen.

Quelle: greenpeace-magazin.de

 

Ebenfalls interessant (Achtung: die Doku geht nur bis Minute 25 – danach wiederholt sich alles – trotzdem sehr sehenswert!):

 

Eine der Quellen: greenpeace-magazin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.